Sascha

Ich bin Sascha Vennemann und „QuerQuassler“ seit 2008. Seit 1999 mache ich regelmäßig Theater, zunächst in der Schule, ab 2008 am Theater im OP (ThOP) in Göttingen, wo ich außerdem als ehrenamtlicher Mitarbeiter zu finden bin. Neben dem Improvisieren spiele ich dort auch reguläre Stücke (“Ronja Räubertocher” – 2010, “Biedermann und die Brandstifter” – 2011, “Lederfresse” – 2012, “Survivor” – 2013, “Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner – 2014) und inszeniere eigene Produktionen (“8 Frauen” – 2013, “Ladies Night” – 2014″, “Frust Neujahr” & “Operette” – 2015).

Seit 2014 gebe ich (vormals zusammen mit meiner Impro-Kollegin Imke van Döllen) jedes Semester einen wöchentlich stattfindenden Impro-Anfängerkurs an der Georg-August-Universität Göttingen, in dem ich interessierten Neulingen die Grundlagen des spontanen Spiels beibringen. Außerdem betreuen ich einen Kinder-Theaterclub an einer Integrativen Gesamtschule.

Wenn ich nicht gerade auf der Bühne Geschichten erfinde, schreibe ich sie für andere Menschen auf und verdiene damit mein Geld. Auch in Podcasts findet man mich oder als Musiker bei diversen Projekten (u.a. “Venus Meadow”).

Wo immer körperbetontes Spiel, voluminöse Stimmen oder krude Wortspiele benötigt werden, stehe ich auf der Matte – ab und an auch als durch den Abend führender Moderator.

Advertisements