Johannes

img_2910.jpg

Hallihallo, ich bin Johannes. Man darf mich aber auch gerne Simon nennen.

Meine „Schauspielkarriere“ begann in der Grundschule. Bei einem Weihnachtsfest in der 3. Klasse spielte ich Hans im Glück – pantomimisch wohlgemerkt. Nun, eine Glanzleistung war das vermutlich nicht, denn kein Agent kam nach der Vorstellung auf mich zu. Wenn überhaupt einer im Publikum saß.

Später stellte ich meine schauspielerischen Fertigkeiten in die Dienste eines Theaterjugendclubs. Sieben Jahre lange wirkte ich bei verschiedenen Stücken mit: Schauspiel, Tanz, Musical. Während dieser Zeit kam ich den Kontakt mit dem Improvisationstheater und bin bis heute infiziert. Therapie nicht erwünscht.

Kurz vor dem Abitur wagte ich eine Bewerbung bei der Filmuniversität Konrad Wolf, die damals noch Filmhochschule hieß. Aufgrund „mangelnder Bühnenpräsens“ (Zitat Absage) musste ich das Schauspielstudium in den Wind schießen. Jetzt werde ich in Göttingen zum Lehrer ausgebildet und hoffe, dass meine Schüler nicht so viel Theater machen werden. 😉

Im November 2017 kam mir folgender Gedanke in den Sinn. Johannes, du magst es doch aus dem Stehgreif zu schauspielern. Vielleicht gibt es in Göttingen eine Impro-Gruppe? Nach kurzer Suche im weltweiten Netz wurde ich fündig: Die QuerQuassler.

Jetzt sind wir in der Gegenwart angekommen und die sollte genutzt werden. Am besten indem man sich unsere Auftritte anschaut – und mich im Nachhinein mit Simon anspricht.

 

 

Advertisements