Stella

Seit Zwergentagen an zieht es mich immer mal wieder auf die Bühne. Sei es moderierend, musizierend oder schauspielerierend. Seit ich Anfang 2013 herzlichst bei den QuerQuasslern aufgenommen wurde, auch improvisierend. Wobei mögliche Verdächtigungen, ich sei nur zwecks meiner heilenden Physiotherapeutinnen Hände in die Gruppe aufgenommen worden, falsch sind. (Oder? Ist doch so?! Richtig?!) Und dennoch bin ich zur Stelle, falls sich mal jemand zu quer gequasselt oder den Rücken verimprovisiert hat.

Welche Spielart letztlich meine liebste ist, kann ich gar nicht sagen. Wobei Emotionsspiele mich leicht aus dem Off springen lassen. Und auch Langformen finde ich mit der Zeit immer spannender.

Nachdem ich zwecks Studium für eine Weile weg war, bin ich nun mit neuem Elan wieder voll dabei. Denn wie schon Nicolas Chamfort wusste: „Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht improvisiert hat.“ Oder so ähnlich.

Advertisements